Seiten

Mittwoch, 26. August 2009

Kurzurlaub in Thüringen und Hessen

Am vergangenen Freitag sind wir für ein paar Tage in den Thüringer Wald gefahren, um liebe Freunde zu besuchen. Mittlerweile kenne ich diese Familie schon seit mehr als 35 Jahren. Zum ersten Mal war ich mit meinen Eltern dort, als ich 5 Jahre alt war, lange, lange bevor überhaupt Jemand an die Wiedervereinigung Deutschlands gedacht hat. Mein Vater und der "Onkel" mussten 1945 17jährig an die Front und lernten sich so kennen. Nach dem Krieg verloren sie sich zuerst aus den Augen, doch der Kontakt ist nie abgerissen. Anfang der 70er Jahre machten wir dann unseren ersten Besuch dort und danach, viele Jahre lang, jedes Jahr. Nur auf den Gegenbesuch mussten wir fast zwei Jahrzehnte warten, mein Vater hat es leider nicht mehr erlebt.
Bei herrlichem Sommerwetter haben wir am Samstag eine kleine Wanderung, entlang dem Rennsteig,
zu einem ca. 780 m hoch gelegenen See gemacht.
Landschaftlich ist es im Thüringer Wald wunderschön und die Aussicht von dort oben war herrlich.

Zurück ging es durch den "Haderholzgrund". Wie dieses Gebiet zu seinem Namen kam, könnt Ihr auf diesem Schild lesen. Eine sehr tragische Geschichte.

Am Sonntagvormittag besuchten wir Schmalkalden, wo gerade Stadtfest gefeiert wurde.
Hier ein Blick durch's Schlosstor der Wilhelmsburg auf die Stadt.

Am Sonntagnachmittag ging's dann weiter Richtung Sauerland (alte Heimat) um Oma zu besuchen und in Willingen Heidelbeeren zu pflücken. Das machen wir, wenn möglich, jedes Jahr.
Hier ein Blick auf den Ettelsberg.
Göga und ich sind gaaanz weit rauf geklettert und haben in 2 Stunden 4kg Heidelbeeren gepflückt, die ich heute schon zu lecker Marmelade verarbeitet habe.
Leider hatten wir viel zu wenig Zeit, die herrliche Aussicht zu genießen,
wunderschön, wenn die Heide blüht.
Alles in allem hatten wir ein tolles und erlebnisreiches Wochenende, das leider viel zu schnell um war.

Kommentare:

entli hat gesagt…

Liebe Heidi,
schön, bist wieder da.
Ja solche Tage sind oft viel zu schnell um.

Danke für die tollen Foto's

liebentlimorgengruss
silvia

Hanna hat gesagt…

Hallo Heidi,
Eben dachte ich, ich wäre dort, Du schilderst das so lebendig, einfach wunderbar. Es ist ja ein Gebiet das ich überhaupt nicht kenne, jetzt habe ich einen kleinen Einblick bekommen -
liebe Grüße
Hanna

Cattinka hat gesagt…

Das hört sich nach einem wunderschönen Wochenende an. Heidelbeeren würde ich jetzt auch gerne pflücken, das hab ich als Kind immer mit meiner Mutter im Schwarzwald gemacht!
LG
KATRIN W.

Simone hat gesagt…

Hallo Heidi,
die Geschichte auf der Tafel hat etwas von Romeo und Julia, sehr traurig. Ich hätte es deinem Vater sehr gegönnt, seinen langjährigen Freund seine Heimat zeigen zu können. Sehr schöne Bilder!
Liebe Grüße
Simone

Edith hat gesagt…

grrrr, Heidelbeeren-Sammeln, da kommt bei mir ein Kindheits-Trauma wieder durch!

Trotzdem viel Spaß beim Marmelade-Essen!

Viele Grüße, Edith

Herzblatt hat gesagt…

Liebe Heidi,
was für ein schönes Wochenende Du hattest!!!
Der See sieht so schön verträumt aus.....herrlich!
Liebe Herzblattgrüße
Iris

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Heidi,
das sieht wirklich nach einem schönen und erlebnisreichen Urlaub aus...,einfach nur schön.
Liebe Grüße
Gisela