Seiten

Montag, 13. Juli 2009

Wachstuch und Stoff - ich brauch mal Eure Hilfe

Ich hab mir Serukids dieses wunderschöne Wachstuch (Bild hab ich dort gemopst und hoffe das ist ok) bestellt und möchte es zusammen mit einem schönen Baumwollstoff zusammen verarbeiten. Evtl. soll eine Tasche daraus werden.

Hat Jemand von Euch schonmal Wachstuch und Stoff zusammen verarbeitet? Geht das überhaupt?
Für Eure Tipps sag ich schonmal DANKE!

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Heidi,
Ich habe es zwar noch nie gemacht, denke aber daß es schon geht, der Stoff sollte allerdings dann nicht zu dünn sein, ich denke Leinen würde bestimmt gehen -
bin neugierig -
liebe Grüße
Hanna

Quiltbiene hat gesagt…

Hallo liebe Heidi, natürlich geht das, Du musst nur rausbekommen, welche Fadenspannung Deine Nähmaschine gern dafür mag und sehr günstig ist es, wenn Du einen "Teflonfuß" benutzen kannst. So ein Fuß ist ideal z.B. wenn man Leder näht oder anderes Material, was sich nicht so toll transportieren lässt. Allerdings ist ein Teflonfüßchen nicht ganz billig, rentiert sich aber als "Lebensanschaffung" :-).
Ansonsten lege Seidenpapier dazwischen, sollte auch klappen.
Viel Spaß mit Deinem Projekt wünscht Dir Sabine

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Sabines Tipps sind ja schon die Rettung.
Man kann auch Plastiktüten vernähen. KatrinKlose macht das derzeit ganz gerne.....

Bin sooo auf deine Ergebnisse gespannt. Der "Stoff" ist aber auch zu schön.....

Liebe Grüße Myri

ZICKIZICK hat gesagt…

Hallo Heidi ... na die süße Taxsche sehe ich schon vor mir.
Mir fiel spontan eine abwaschbare Tildatasche ein :o)... Bei Serukids geh ich auch mal schnüffeln, vielleicht finde ich auch was ... Zur verarbeitung kann ich Dir nicht viel sagen - meine Bedenken wären, dass bei Belastung die Nähte am Wachstuch ausreißen - aber wenn Du mit Baumwolle kombiniest dürfte nix passieren

Einen schönen Tag und liebe Grüße
zicki

Milena Schlegel hat gesagt…

Die Stichlänge darf nicht zu klein sein, sonst perforiert das Plastik und es lässt sich wie bei einer Antwortkarte abtrennen.

Falsch nähen geht nicht! Wenn man falsch genäht hat und auftrennen muss, sind die kleinen Einstiche unschön sichtbar. Ev. vorher den Schnitt mit einem "billigen" Stoff ausprobieren und dann erst mit dem schönen Wachstuch nähen.

Ich nähe auch mit normalen Nähfüsschen, muss dann aber selber mit etwas Nachdruck der Arbeit nachhelfen, weil sich der Stoff nicht so gut transportieren lässt.

Man kann das Wachstuch nicht heften bzw. mit Stecknadeln zusammenhalten. Eine Möglichkeit sind Büroklammern. Aber auf keinen Fall über die Büroklammern nähen, sondern - kurz bevor die Nadel kommt - herausnehmen! (Habe ich nur einmal gemacht!)

Wenn man die Arbeit wenden muss, kann man das Wachstuch mit einem Haar-Föhn etwas erwärmen. Es ist dann nicht so starr zum Wenden, sondern durch die Hitze schön weich.

Leider weiss ich nicht, wie stark die Taschen aus Wachstuch sind. Ob da schwere Einkäufe transportiert werden können? Versuche laufen.

Genug Tipps? Viel Spass beim Ausprobieren.

Liebe Grüsse
Milena
http://von-herz-und-hand.blogspot.com/

Alexandra hat gesagt…

huch, das Muster kenne ich doch....bin ein Kind der 70er :o)

damit waren einige Kindermöbel bezogen...:o)

Wachstuchtante hat gesagt…

Zum verarbeiten am besten eine Jeansnadel nehmen. Hier ein Tipp von mir. Für einen Unkostenbeitrag von 5 € (Porto ist da schon mit dabei) könnt Ihr bei http://www.wachstuchverkauf.de/ 15 bis 20 kg Wachstuch-Restekisten bekommen. Wir würden uns freuen - wenn Ihr mit den Resten zufrieden seid - einen Backlink von Eurem Blog zu bekommen. Einfach bei Wachstuchverkauf.de auf Kontakt gehen und "Restekiste" und Lieferadresse angeben. Angebot, solange Vorrat reicht. Gruß Anke