Seiten

Dienstag, 13. April 2010

Ich bin auch wieder da

nach einer Woche Osterferien in Büsum, die viel zu schnell vergangen ist.
Wir haben Sonne, Wind und diese herrliche Nordseeluft nach dem langen sehr Winter genossen.
Jetzt geht's tatkräftig in die vorletzte Runde, bis zu den Pfingstferien.
Das ganz besondere Highlight des Urlaubs war ein Treffen mit Susanne, die ich an einem Nachmittag besucht habe.
Viel zu schnell verging auch hier die Zeit mit schwätzen, Kaffeetrinken, Haus besichtigen... und leider haben wir vergessen ein Bild zu machen.
Liebe Susanne es war sooo schön bei Dir! Daaanke, ich drück Dich!

Weil am Ostersonntag Wichtelauspacktag (Osterwichteln der Alpenrauscherinnen) war, hab ich mein Päckle natürlich mitgenommen, ich war doch sooo gespannt.
Bewichtelt hat mich Sigrid/Grittli mit einem wunderschönen Taschenbaumler und einem ebenso tollen Kettenanhänger.

Ganz herzlichen Dank liebe Sigrid! Du hast mir eine riesengroße Freude bereitet, Dich drück ich auch!

Ausgelesen hab ich dieses Buch:

Anfang des 20. Jahrhunderts/1917. Als Friedrichs Vater stirbt, ändert sich für seine Familie alles. Hat er bisher in einem prächtigen Haus in der Herrengasse gewohnt, muss er nun ins Armenhaus von Grunbach ziehen, in die Stadtmühle. Johannes, ein Junge in seinem Alter, wohnt dort schon seit seiner Geburt. Zwischen den zwei sehr unterschiedlichen Jungen entwickelt sich eine enge Freundschaft, die schon bald in erbitterte Feindschaft umschlägt ...

Einmal angefangen, konnte ich es fast nicht mehr aus der Hand legen. Es ist eine Familiensaga, die vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit spielt.
Anna, die Urenkelin von Johannes reist nach dem Krebstod ihrer Mutter von Berlin in den Schwarzwald um etwas über ihre Familie zu erfahren, von der sie nur Fotos kennt, über die die Mutter aber nie etwas erzählt hat.
Ein sehr anrührendes Buch, wunderbar und warmherzig geschrieben, das einen tiefen Einblick in die schwere Zeit der armen Leute, besonders der Kinder, vor und während der zwei Weltkriege erzählt.

Ein bissle fleißig war ich aber auch und hab ein Paar Sneakers gestrickt (natürlich wieder aus Tausendschön Wolle)
und einen Schal gehäkelt.
Ich hoffe meine Urlaubsgrüße sind mittlerweile auch alle angekommen, zu Osterkarten hatte mir ja leider die Zeit nicht mehr gereicht. ;)

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Heidi,
Das hört sich nach einem rundum gelungenen Urlaub an, solche Zeiten sind das Salz in der Suppe. Danke für den Buchtipp, ich muß mir langsam ein Büchlein anlegen, mit all den Büchern, die ich lesen möchte -
liebe Grüße
Hanna

chris hat gesagt…

Hallo Heidi,
schön wieder von Dir zu lesen!
Hast Du mir auch einen Hub gute Luft von der See mitgebracht :)
Wir würden auch so gerne mal wieder ans Meer...haben es uns aber nun schon eine ganze Weile verkniffen, da Joni nicht so gerne Auto fährt.
Aber vielleicht im kommenden Sommer oder Herbst !?! So langsam müsste man aber was buchen, sonst isses eh zu spät!
Herzliche Grüße
Christine

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Heidi, zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei Dir für Deine wunderschöne Karte aus dem Urlaub bedanken, ich war sehr freudig überrascht.
Schön, dass Du Dich erholen konntest und so ein Treffen ist natürlich immer toll.
Nun hast Du Kraft gesammelt - nutze sie gut - natürlich ganz besonders für schöne Projekte.
Herzlichst Sabine

Susanne hat gesagt…

Hallo Heidi,
ich hab mich auch riesig gefreut Dich zu sehen und ich fand es auch viiiiiiel zu kurz. Aber das nächste Mal machen wir ein Wochenende draus :o)
Ich drück Dich auch ganz feste.
Liebe Grüße
Susanne

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Heidi,
vielen lieben Dank, für deine Karte aus dem Urlaub. Ich habe mich sehr gefreut! Ich hoffe du hast dich gut erholt!
Liebe Grüße
Gisela

Knäulchen hat gesagt…

Hallo Heidi

Schön das Du wieder da bist. Eine frische Meeresbrise könnte ich jetzt auch gut gebrauchen.
Ich freue mich das Du auftanken konntest und hast wieder tolle Sachen gezaubert.

Liebe Grüsse Gaby

gib stoff biene hat gesagt…

Liebe Heidi,
Willkommen zurück!Vielen Dank für Deine lieben Urlaubsgrüsse. Habe mich sehr gefreut!!!
Liebe Grüsse
Sabine

Cattinka hat gesagt…

Schön dass Du wieder da bist, und ja Deine lieben Urlaubsgrüsse sind bei mir angekommen, und die Karte verbreitet nun Urlaubsstimmung in unserem Wohnzimmer.
LG
KATRIN W.

Lapplisor hat gesagt…

Liebe Heidi
Auch ich bedanke mich für Deinen lieben Urlaubsgruss,
und freue mich, dass Du so toll ausspannen konntest -
und sogar noch Susanne treffen konntest ...
Langeweile hattest Du durch Deine schöne Lesewelt und Nadelei ja wirklich nicht :-)
Liebe Grüsse
♥☼♥Barbara♥☼♥

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Heidi,
sehr fleißig warst du und hast dich dabei offensichtlich bestens erholt. Danke für den Buchtipp und deine lieben Urlaubsgrüße. Hat mich sehr gefreut :-)
Ein schönes WoE wünscht Martina

Simone hat gesagt…

Liebe Heidi,
dankschön für deine tolle Urlaubspost. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.
Kommst du im Mai zu den Patchworktagen nach Dortmund?
Liebe Grüße
Simone