Seiten

Mittwoch, 28. Januar 2009

Twilight - auch ich konnte nicht daran vorbei

Eigentlich ist Isabella Swan nur ungern nach Forks zurückgekommen. In der verregneten US-Kleinstadt scheint nur selten die Sonne, das Leben ist langweilig -- und der Ort steht eigentlich für eine Zeit, die sie hinter sich zu lassen gehofft hatte. Aus Forks war ihre Mutter mit ihr als Säugling ins geliebte Phoenix geflohen, und in Forks hatte sie Jahr für Jahr ein paar Wochen Urlaub bei ihrem Vater machen müssen, bis sie 14 war. In den letzten drei Jahren hatte sich Charlie, ihr Vater, dann aufgerafft, mit ihr in Kalifornien Urlaub zu machen. Jetzt geht Isabella zurück nach Forks -- "ins Exil", wie es in Stephanie Meyers Roman Bis(s) zum Morgengrauen heißt: "und zwar mit Schrecken".
Die Schrecken sind berechtigt, und das, obwohl (und gerade weil) die verschlafene Kleinstadt plötzlich einen ganz eigenartigen Zauber bekommt. Das liegt vor allem an Edward, der sie durch seine rätselhafte Art in ihren Bann zieht. Warum nur, denkt sich Isabella, lebt Edward an einem Ort, an dem die Sonne so selten scheint? Bald wird sie es erfahren. Denn Edward ist ein Vampir, der nach ihrem Blut dürstet. Aber Isabella kann nicht fliehen. Längst ist sie Edward bedingungslos ausgeliefert ...


Ich war ja der Meinung, so ein "blödes Vampirbuch" muss frau nicht unbedingt lesen. Aber dann hatten Gesine und ich beim letzten Kinobesuch das Plakat gesehen und ausgemacht, dass wir uns "Twilight" zusammen ansehen. Und weil ich doch wissen wollte, um was es dann da im Film geht, habe ich mir in unserer Buchhandlung den "Biss im Morgengrauen" geholt. Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Nach einem Tag war das Buch ausgelesen. Jetzt musste ich natürlich wissen wie es mit Bella und Edward weitergeht, also den 2. Band gekauft. Wieder ging es so, angefangen - nicht aufgehört - ausgelesen. Den 3. Teil habe ich dann ausgeliehen und der war natürlich nach 1 1/2 Tagen auch fertig. Menno jetzt dauert's noch bis zum 14. Februar, bis der 4. und letzte Band auf Deutsch erscheint.

Gestern waren Gesine und ich dann im Film und es hat sich gelohnt. Natürlich war die Story etwas gekürzt und geändert, aber trotzdem sehr spannend umgesetzt. Die Schauspieler "passten" in ihre Rollen und die Effekte waren auch gut.
Am Besten hat mir der "Böse" gefallen, der aber, weil ja Happy End, leider nicht überlebt hat. ;o)



Fazit: Film anschauen und unbedingt das Buch lesen!

Und vergesst nicht, bei Manuela vorbeizuschauen und einen Kommentar anlässlich Ihres 1. Bloggeburtstags zu hinterlassen, es gibt was zu gewinnen!

Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Liebe Heide,
Du munterst mich jetzt richtig auf die 4 Bände die ich zu Weihnachten von meiner Freundin Beate aus den USA bekommen hab zu lesen. Bei der Gelegenheit kann ich dann gleich mein Englisch etwas aufbessern. Bisher dachte ich mir "nö, Vampire, muß ich nicht lesen" aber wo man hinhört gibts nur gute Kritiken.
LG
KATRIN W.

Hanna hat gesagt…

Hallo Heidi,
Auch hier wird der Film sehr beworben, sollte ich vielleicht wieder einmal ins Kino gehen?
Liebe Grüße
Hanna

Pusteblume hat gesagt…

Den Film habe ich zwar noch nicht gesehen, dafür aber das 1. Buch gelesen. Ich dachte auch erst, neee Vampirbücher und dann noch Jugendliteratur, das ist nichts für mich, aber die Bücher sind wirklich lesenswert. Bin jetzt gerade am 2. Band. Doch innerhalb von 2 Tagen werde ich ihn nicht durchlesen, dafür fehlt mir leider die Zeit.

LG Susanne

nele hat gesagt…

Okay, ich glaube ich lasse mich jetzt auch langsam mal dazu überreden, die Bücher zu lesen. Eine meiner Nachhilfeschülerinnen erklärt mir schon die ganze Zeit, dass ich die UNBEDINGT lesen MÜSSE. Und wenn Du jetzt auch noch meinst...

enjoy hat gesagt…

Ich bin auch von den Vampiren gebissen ;-) - bin gerade bei Teil 3 und habe Teil 4 schon vorbestellt.

Wenn es weiterhin Vampire aber etwas härter sein darf, empfehle ich Lindqist von John Ajvide...

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Heidi,
ich glaube, da habe ich einen Trend verpasst....und noch nicht mal Teil 1 gelesen. ;o)
Bin schon gespannt
Ganz liebe Grüße
Gisela

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Hach, so ging es mir auch.......Wenn ein Buch spannend ist, muß ich einfach wissen wie es weitergeht und kenne kein Ende. Bin sogar schon ohne schlafen ins Büro...und hab es hinterher bitter bereut. Aber so geht es mir auch mit dem nähen....die Zeit verfliegt und ruck zuck ist 2-3 Uhr nachts.
Da fällt mir ein, wollte schon vor drei Stunden in Ruhe in die Badewanne und lesen...........

Lapplisor hat gesagt…

Meine Tochter hatte mir schon von diesem Film vorgeschwärmt ...mal sehen :-))
♥☼♥Barbara♥☼♥