Seiten

Freitag, 12. Juni 2009

12 von 12 im Juni

Endlich hab ich auch mal drangedacht und heute Fotos für "12 von 12" gemacht. Das erste, was ich morgens mache - Kaffeemaschine einschalten und die erste Tasse Kaffee rauslassen, ohne die läuft nämlich gar nichts.
Weil bei uns auf der Alb das Klima etwas rauher ist, fangen die Rosen jetzt erst an zu blühen - endlich, ich liebe Rosen.
Seit Stunden war sie schon unterwegs unsere Zelda und niemand wusste, wo sie steckt. Als ich mich auf den Weg zum Erdbeerfeld gemacht habe, habe ich sie zufällig entdeckt. Im hohen Gras unterm Apfelbaum, in der Sonne hat sie ihr Mittagsschläfchen gemacht.
So sah er heute nachmittag aus, der Himmel über der Ostalb.
Windig war's und die Windräder hatten ordentlich zu schaffen.
Zum Erdbeerfeld habe ich die Abkürzung genommen, über die alte Römerstraße, sonst meine bevorzugte Fahrradstrecke, heute mit dem Auto,
schnurgerade führt sie über's Land.
Noch hängen sie am Strauch,
aber schnell ist die Schüssel voll
und jetzt sind sie teilweise schon als leckere Marmelade im Glas.
Hab ich schon mal gesagt, dass ich Erdbeeren liebe? :o)
Bölzerchen klettert so gerne auf's Dach,
beim ersten Mal ist mir fast das Herz stehen geblieben.
Und noch was für die Figur und die Gesundheit getan und eine Runde Inliner gefahren.

Kommentare:

Murgelchen94 hat gesagt…

Superschöner Post!!!!

LG,
Helga, die mit der Heck kämpft.

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Heidi,
mmmmhhh lecker Erdbeeren, damit befasse ich mich auch gerade. Beim Inliner bin ich mal schwer gestürzt und seitdem der wilde Hund da ist, gehe ich lieber schwimmen, da fall ich weicher ;o)
Liebe Grüße
Gisela