Seiten

Montag, 18. Januar 2010

Friendship

Gestern abend haben wir uns ganz kurzfristig zu einem Familienkinoabend entschlossen und uns diesen Film angesehen.


Friendship
Tom und Veit sind seit der Grundschulzeit beste Freunde. Ihre Kindheit und Jugend haben sie, mit mäßiger Begeisterung für das System, in der DDR verbracht. Doch 1989 fällt die Mauer und die beiden Anfang 20-jährigen machen sich auf die Reise in die USA, um Veits Vater zu finden, der in den Westen geflohen war und seinem Sohn jedes Jahr zu seinem Geburtstag eine Karte aus San Francisco schickt. Das Begrüßungsgeld reicht jedoch nur für einen Flug nach New York. Mit nur 55 Dollar und wenig Ahnung von Sprache und Land reisen sie mit einem Rucksack voller selbst gedrehter Filme und viel Enthusiasmus per Anhalter und einem Auto, das sie überführen sollen, quer durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dabei gibt es einige amüsante und actionreiche Ost-West-Annäherungen unter anderem mit einem Comiczeichner, einer Motorradgang, der hübschen Zoey und leider auch der Polizei. Die Freundschaft der beiden wird auf eine harte Probe gestellt, doch am Ziel erwartet sie eine denkwürdige Überraschung, die die beiden Jungs aus dem Osten noch fester aneinander bindet.

Den Film solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen, er ist unbedingt sehenswert! Es gab ein paar ernste Szenen, aber die meiste Zeit wir haben Tränen gelacht.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Heidi,
Der Film wird auch bei uns beworben, danke für den Tipp, dann werden wir einmal ins Kino gehen -
liebe Grüße
Hanna

Claudia hat gesagt…

Hallo Heidi,
danke für den Filmtipp ! Solche Familientage mit Kinobesuch sind doch immer ein Hit !
Alles Liebe
Claudia

stufenzumgericht hat gesagt…

Vielen Dank für diesen ausführlichen Tipp, der Lust auf den Film macht!
GlG, Martina

Edith hat gesagt…

Hallo Heidi,
mal sehen ob der Film auch bei uns läuft. Deine Beschreibung klingt auf jeden Fall gut und Lachen tut immer gut.
Liebe Grüße, Edith