Seiten

Dienstag, 23. November 2010

Spinnen mit der Handspindel - wer kann mir helfen

Ich möchte gerne das Spinnen mit der Handspindel ausprobieren.
Welche Spindel und welche Wolle ist für Anfänger geeignet?
Was muss ich beachten?
Kennt sich von Euch Jemand aus und kann mir Tipps geben?
Ich sag schon mal vielen Dank im voraus.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo Calines,
als erstes muss ich Dich warnen: spinnen macht ungemein schnell süchtig. Aber ich nehme an, du trägst die ersten Viren schon in Dir.Nun gut, dann halt ein paar Tipps: m.M. nach geht das Handspindeln am leichtesten mit einer Kopfspindel. Meine ersten sind selber gebaut aus Buchenstäben und Holzrädern, für weniger als 5 Euro aus dem Baumarkt. Anleitungen zum selber bauen gibt es im Netz. Als Spinnfasern empfehle ich für den Beginn langfasrige Schaffwolle im Kardenband, z.B. Eiderwolle. Auf der Seite der Handspinngilde gibt es ganz viele Tipps und Tricks.

Ich wünsche Dir viel Spaß und bin schon auf Deine ersten Ergebnisse gespannt.

Liebe Grüße

Elke

Cattinka hat gesagt…

Du machst auch alles, jetzt fängst Du auch noch an zu spinnen.
Hihihihi....
LG
KATRIN W.

LintLady hat gesagt…

Hallo,
meine Tochter meint so wie so, dass alle Qilterinnen, Patchworkinfizierten und Stofffetzensüchtigen spinnen *g*
LG Doris

filz-t-raum.ch hat gesagt…

hab ganz aktuell dazu ein post auf meinem blog....
verlinkt ist eine seite mit altem handwerk, da erfährst du vieles über das spinnen mit der handspindel!
liebe grüsse,
filz-t-raum.ch

Anja´s Strickwelt hat gesagt…

Ich kann mich dem nur anschliessen, habe heute Abend auch an meinem Rad gesessen und habe 3/4 von meinem Kardenband gesponnen und verzwirnt. Das ist noch entspannender als Stricken wobei ich lieber mit dem Spinnrad spinne als mit der Handspindel. Mache es aber noch nicht so lange. Seit August :)

Es grüsst dich dein Wiki
vom WI-WA-WEIHNACHTSWICHTELN
Anja